Laser-Run

Laser-Run


Infos & Regularien

Laser-Run (bis 2016: Combined) ist die spannende Abschlussdisziplin im Modernen Fünfkampf. Seit 2009 werden Laufen und Schießen in einem gemeinsamen Format zusammengefasst, seit 2010 schießen die Athletinnen und Athleten mit einer Laserpistole.

Mittlerweile hat sich der Laser-Run zu einem eigenen Wettkampfformat entwickelt, für das in Deutschland der DVMF als nationaler Spitzenverband und Mitgliedsverband des Weltverbandes für Modernen Fünfkampf (UIPM) verantwortlich ist.

Allgemeine Wettkampfbestimmungen

Beim Schießen wird mit Laserpistolen in Serie auf einer mit Laserscheiben ausgestatteten Wettkampfstätte geschossen. Auf jede Schießserie folgen die in diesen Wettkampfbestimmungen angegebenen Laufdistanzen.

Der Wettkampf startet ca. 20 Meter vom Schießstand entfernt. Die Athletinnen und Athleten laufen vom Start zum Schießstand und schießen innerhalb einer maximalen Zeit von 50 Sekunden fünf Treffer auf ihr Ziel. Anschließend laufen sie die ihrem Alter entsprechenden Distanzen, wobei die Laufstrecke wieder am Schießstand endet. Insgesamt werden zwei bis vier Runden (Schießen und Laufen) absolviert, bevor der Athlet/die Athletin am Ende des letzten Laufabschnitts das Ziel erreicht. Die Altersklassen U19, Junioren und Senioren laufen vor der ersten von vier vollständigen Runden (Schießen und Laufen) eine 600 m Runde ohne zu schießen.

Derjenige gewinnt, der in seiner Altersklasse als erster die Ziellinie überquert. Weibliche und männliche Teilnehmer sowie Elite Kategorie und Offene Kategorie werden getrennt gewertet.

DVMF-Wettkampfbestimmungen Laser-Run – Stand 05.2022

>>UIPM-Wettkampfbestimmungen Laser-Run

Wettkampfklassen

Elite-Kategorie
Die Teilnahme an Wettkämpfen der Elite Kategorie steht allen Sportlern mit dauerhaftem Wohnsitz in Deutschland offen, die Mitglied in einem Sportverein sind, der einem Landesverband des DVMF angehört, und über einen ordnungsgemäß geführten Sportpass des DVMF und eine zum Zeitpunkt des Wettkampfs gültige Jahreslizenz des DVMF verfügen.
An DVMF Laser-Run Wettkämpfen, die explizit als „international“ bzw. „offen“ ausgeschrieben sind, können unter anderen auch Athleten mit Startrecht für einen ausländischen Verband/Verein teilnehmen. Sie werden in der Offenen Kategorie gewertet (siehe 1.2.2 der Wettkampfbestimmungen). Dabei ist neben der Wettkampf-Gesamtwertung, in der Elite-Kategorie und Offene Kategorie zusammengefasst sind, eine separate Wertung für inländische Teilnehmer zu führen. Bei Landes- und Stadt-/Kreismeisterschaften etc. können weitere Wertungen z.B. für Teilnehmer der entsprechenden Bundesländer bzw. Städte und Landkreisen etc. geführt werden.
Teilnehmer der Elite-Kategorie erhalten nach Maßgabe der Wettkampfbestimmungen (siehe 1.8) Ranglistenpunkte.

Offene Kategorie
Die Teilnahme an Wettkämpfen der Offenen Kategorie steht jedermann offen. Die Teilnehmer der Offenen Kategorie starten in denselben Läufen wie die Teilnehmer der Elite Kategorie und werden gemeinsam mit ihnen gewertet.

Fun-Kategorie
Die Teilnahme an Wettkämpfen der Fun-Kategorie steht jedermann offen.

Meisterschaften

Der DVMF veranstaltet in jedem Jahr die Deutschen Meisterschaften Laser-Run. In jeder Altersklasse sind zur Teilnahme die in der Elite-Kategorie startberechtigten Athleten zugelassen.

Für die Teilnahme von deutschen Athleten an Welt- und Europameisterschaften im Laser-Run werden vom Nominierungsausschuss Laser-Run des DVMF jährlich unter Berücksichtigung der Rangliste Qualifikationskriterien festgelegt (u.a. abhängig von Ort und Zeitpunkt der Meisterschaften) und innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe der Termine für die Welt- und Europameisterschaften der Saison veröffentlicht (siehe unten).
Die Meldung der deutschen Teilnehmer zu Welt- und Europameisterschaften im Laser-Run erfolgt ausschließlich durch den DVMF. Gemeldet werden nur Athleten mit deutscher Staatsangehörigkeit, welche die Kriterien der Elite-Kategorie erfüllen und im Besitz einer UIPM License ID sind. Die Athleten der Altersklasse Master 70+ werden dabei der Altersklasse Masters 60+ zugeordnet.

Qualifikationskriterien für die Europa- und Weltmeisterschaften 2022

Zu der Weltmeisterschaft Laser-Run in Lissabon (23.-25. September 2022) und zu der Europameisterschaft Laser-Run in Athen (6.-9. Oktober 2022) meldet der DVMF für jede Altersklasse die ersten 6 Athleten der DVMF Laser-Run Rangliste, sofern sie die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen. Dazu wird der Stand der Rangliste eine Woche vor dem jeweiligen Meldeschluss herangezogen. Die über die Rangliste qualifizierten Athleten bestätigen dem DVMF mindestens 1 Woche vor Meldeschluss verbindlich ihre Teilnahme. Ohne diese Bestätigung erfolgt keine Meldung.

Zusätzlich kann der DVMF Nominierungsausschuss Laser-Run unter Berücksichtigung besonderer Umstände weitere Athleten der Laser-Run Rangliste melden. Darüber hinaus ist eine Erweiterung des Teilnehmerkreises um DVMF-Kaderathleten (NK-2 bis Olympia) möglich.