• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

EM-Platzierungen 21, 23, 33: Männer-Team sammelt wertvolle Erfahrungen

Einen Tag nach den EM-Titeln von Lena Schöneborn und dem Frauen-Team maß sich am Sonntag ein junges deutsches Trio im Finale der Männer mit der internationalen Konkurrenz.

Die Potsdamer Patrick Dogue, Marvin Dogue und Fabian Liebig deuteten dabei ihr großes Potenzial an und belegten die Ränge 21, 23 und 33. Zwar wurden die drei Athleten im Fechten etwas unter Wert geschlagen und mussten im Schwimmen einen großen Abstand zu den Besten hinnehmen. Insgesamt war der Finaleinzug nach souveräner Qualifikation für die erst 22, 18 und 20 Jahre alten Sportler ein Erfolg. Aleksander Lesun und Ilia Frolov feierten einen russischen Doppel-Erfolg, Bronze ging an den Ukrainer Pavlo Tymoshchenko.

Routinier Stefan Köllner (Potsdam) hatte den Finaleinzug in der Qualifikation nur um die Winzigkeit von einer Sekunde verpasst. Gemeinsam mit Marvin Dogue wird er am Dienstag die Männer-Staffel bilden.

Ergebnisse unter http://cardsys.hu/versenyek/2014eb/ems4fio.htm.

Leave a Reply