• DVMF-Newsletter
    Ich möchte den DVMF-Newsletter
    abonnieren.

+49 (0)6151 - 99 77 43

IDM 2017: Nationale Meisterschaft mit internationalem Flair

Die Saison hat ihren ersten Höhepunkt: Am 8. und 9. April findet die Deutsche Meisterschaft 2017 in Berlin statt. Die besten Modernen Fünfkämpferinnen und Fünfkämpfer des Landes treffen dabei auf eine starke internationale Konkurrenz.

Titelverteidigerin Annika Schleu gegen die Weltranglistenerste Lena Schöneborn; der amtierende Meister Alexander Nobis im Duell mit dem Weltcup-Dritten von Kairo, Fabian Liebig, und dem Olympiasechsten Patrick Dogue. Oder stehen am Ende vielleicht ganz andere vorne? Der Kampf um die nationale Meisterkrone am kommenden Wochenende verspricht Hochspannung.

76 Athletinnen und Athleten aus 18 Ländern messen sich am kommenden Wochenende im Berliner Olympiapark. Wie in den vergangenen Jahren erlebt die Deutsche Meisterschaft damit eine Aufwertung um ein Feld aus ausländischen Sportlerinnen und Sportlern. Darunter befinden sich mit der Olympiasiebten Natalya Coyle (Irland), dem Olympiazehnten Joe Choong (Großbritannien) und Bence Demeter (Ungarn), dem Sieger des diesjährigen Weltcup-Auftakts, echte Stars der Szene.

Zusammen mit dem deutschen Meistertitel wird der Georg-von-Opel-Preis verliehen, der bei den siegreichen Männern und Frauen mit jeweils 2.000 Euro und bei den Juniorinnen/Junioren mit 1.000€ dotiert ist.

Zeitplan Männer-Finale (8. April) und Frauen-Finale (9. April):

08:30 Uhr: Schwimmen (Forumbad, Olympiapark)

10:00 Uhr: Fechten (LLZ Moderner Fünfkampf, Olympiapark)

14:20 Uhr: Reiten (Reitanlage Pichelsberg)

17:20 Uhr: Laser-Run (Körnerplatz, Olympiapark)

18:45 Uhr: Siegerehrung (Körnerplatz, Olympiapark)

(Änderungen vorbehalten)

Startliste IDM 2017

im Bild: Die Deutschen Meister 2016, Annika Schleu und Alexander Nobis.