• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

Erfolgreicher Start: Frauen-Quartett fürs Finale qualifiziert

Vielversprechender Weltcup-Auftakt für die deutschen Fünfkämpferinnen: Janine Kohlmann (Potsdam), Annika Schleu, Ronja Döring (beide Berlin) und Lena Schöneborn (Bonn) haben sich beim Auftakt-Weltcup in Acapulco (Mexiko) für das Finale qualifiziert.

Kohlmann und Schleu liefen beim Combined als 1. und 2. ihrer Gruppe A gemeinsam über den Zielstrich und zeigten eine souveräne Vorstellung. Zuvor hatten sie im Schwimmen eine Zeit von 2:21 min erzielt und sich mit der jeweils drittbesten Leistung im Fechten (234p) eine gute Ausgangsposition verschafft.

Ebenfalls problemlos sicherte sich Lena Schöneborn das Weiterkommen. Ihr genügten in Gruppe C 2:22min im Schwimmen, 234 Punkte im Fechten und die zweitbeste Combined-Leistung (13:15 min). Ein wenig kämpfen musste Ronja Döring, die aber nach 2:24min im Schwimmen, 217 Punkten im Fechten und 13:36min im Combined ebenfalls das Finale der besten 36 Athletinnen erreichte.

Am heutigen Donnerstag streben die Männer das gleiche Ziel an: Die Brüder Patrick und Marvin Dogue messen sich in Gruppe A, Stefan Köllner und Fabian Liebig (alle Potsdam) in Gruppe B mit ihren Gegnern.