• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

Deutsche Mixed-Staffel zum Abschluss auf Rang 4

Zum Abschluss des Weltcup-Wochenendes in Kairo erreichte die Mixed-Staffel um Janine Kohlmann und Marvin Dogue (beide Potsdam) einen guten vierten Rang. Den Sieg sicherte sich das russische Duo Donata Rimsaite/Dmitry Suslov vor Tschechien (Barbora Kodedova/Jan Kuf) und Italien (Gloria Tocchi/Riccardo de Luca).

Zwischenzeitlich sah es sogar nach einer faustdicken Überraschung aus, nachdem die beiden Deutschen das Fechten als Beste beendet hatten. Von den 30 Siegen (bei 18 Niederlagen) steuerte Kohlmann eine starke Bilanz von 18/6 bei. Der 18-jährige Youngster Dogue hielt mit 12/12 gut mit. Auch nach dem Schwimmen gab das Duo mit einer starken Zeit von 2:02,37 Minuten und der fünftbesten Leistung seine Führungsposition nicht ab.

Im Reiten musste Dogue nach dem fehlerfreien Ritt seiner Partnerin zwei Abwürfe hinnehmen (286p). Dennoch hatte die deutsche Staffel als Dritte mit nur 13 Sekunden Rückstand eine vielversprechende Ausgangsposition inne. Zu lange Standzeiten beim Schießen verhinderten aber den Sprung auf das begehrte Treppchen. Dennoch lässt das Abschneiden sicher auf weitere gute Ergebnisse für die Zukunft hoffen.

Schon in zwei Wochen bietet sich dafür die nächste Gelegenheit: Vom 16. bis zum 20. April findet in Chengdu (China) der nächste Weltcup statt.