• DVMF-Newsletter




    Mit der Übermittlung der Daten erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.


+49 (0)6151 - 99 77 43

Biathle/Triathle: Medaillenregen für deutsches EM-Team

Vom 27. bis 29. Juli feierten die Europameisterschaften im Biathle und Triathle ihre Deutschland-Premiere. Bei den in zehn Altersklassen ausgetragenen Titelkämpfen in Weiden/Oberpfalz gewann das deutsche Team 45 Medaillen.

Schon das Meldeergebnis versprach spannende Wettkämpfe: 17 Nationen hatten sich mit 272 Einzelstarts im Triathle (Schießen – Schwimmen – Laufen) und 290 Einzelstarts im Biathle (Laufen – Schwimmen – Laufen) angekündigt, dazu 117 Mixedstaffeln verteilt auf die beiden Wettbewerbe am Schätzlerbad in Weiden.  Die Ausrichter vom „Team Oberpfalz“ unter der Leitung von Pierre Jander meisterten diese organisatorische Herausforderung mit Bravour.

Nach dem Einmarsch der Nationen bei der Eröffnungsfeier am Freitag fanden am Samstag die Triathle-Entscheidungen statt. Trotz einer gut einstündigen, gewitterbedingten Unterbrechung konnten die Wettbewerbe in den verschiedenen Altersklassen planmäßig bis zum Abend durchgeführt werden. Dabei kam eine neu entwickelte Schießanlage von Thomas Hierl zum Einsatz, bei der die Athletinnen und Athleten neben den Trefferanzeigen auch die Schießzeit sehen können. Am Sonntag standen schließlich die Biathle-Wettkämpfe auf dem Programm. Ein gemeinsamer Grillabend bildete den gelungenen Abschluss der ersten Biathle-/Triathle-Europameisterschaften auf deutschem Boden.

Das Deutsche EM-Team erkämpfte insgesamt 45 Medaillen, darunter

  • 9 x Gold, 3 x Silber und 4 x Bronze in den Einzelrennen,
  • 6 x Gold, 3 x Silber und 6 x Bronze in den Staffeln sowie
  • 7 x Gold, 4 x Silber und 3 x Bronze in den Mannschaftswertungen

Erfolgreichster deutscher Teilnehmer war Kurt Tohermes mit einer Gold- und einer Silbermedaille in den Einzelrennen, zwei Goldmedaillen mit seiner Staffelpartnerin Emily Freund im Mixed und einer Goldmedaille in der Teamwertung.

(Bericht & Foto: Maike Schramm)