Reiten

Zwölf Hindernisse auf unbekanntem Pferd

Reiten


300 Punkte für einen fehlerfreien Parcours-Ritt

Mit einem zugelosten Pferd reitet der*die Athlet*in über einen 350-450 m langen Parcours mit zwölf Hindernissen bis 1,20 m Höhe, davon je eine zwei- und eine dreifache Kombination. Vor dem Ritt hat jede*r Sportler*in 20 Minuten Zeit, um sich mit dem Pferd vertraut zu machen.

In dieser Disziplin können bis zu 300 Punkte erreicht werden, wenn der*die Sportler*in fehlerfrei und im Zeitlimit durch den Parcours kommt. Für jeden Abwurf werden sieben Punkte abgezogen, für jede Verweigerung und einen Sturz zehn Punkte. Jede Sekunde über dem Zeitlimit wird ebenfalls mit je einem Minuspunkt bestraft. Vier Verweigerungen oder mehr als ein Sturz führen zum Ausschluss („elimination“).

>> Offizielles Regelwerk der UIPM (englisch)

>> Wettkampfbestimmungen der UIPM (deutsche Übersetzung)

Foto: UIPM\Nuno Goncalves