• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

Sportfunktionär Manfred Freiherr von Richthofen verstorben

Am Donnerstag, den 1. Mai ist Manfred Freiherr von Richthofen, einer der verdientesten deutschen Sportfunktionäre, im Alter von 80 Jahren in Berlin gestorben. Als Präsident führte er von 1994 bis 2006 den Deutschen Sportbund (DSB), die Dachorganisation der Landessportbünde und Sportfachverbände in Deutschland. Nach der Gründung des Deutschen Olympischen Sportbundes wurde er dessen Ehrenpräsident.

DVMF-Präsident Dr. h.c. Klaus Schormann würdigte von Richthofen als einen „Befürworter des Modernen Fünfkampfs“, mit dem er über viele Jahre bis hin zur Zusammenführung von DSB und dem Nationalen Olympischen Komitee vor acht Jahren eng und konstruktiv zusammengearbeitet habe. Als Direktor und Präsident des Landessportbundes Berlin habe von Richthofen zudem maßgeblich beim Aufbau des Landesleistungszentrums im Olympiapark Berlin seit den 1970er-Jahren mitgewirkt.

„Der deutsche Sport und der Moderne Fünfkampf verlieren einen bedeutenden Sportfunktionär, der nachhaltig ein Vorbild für uns bleiben wird“, so Schormann.