• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

Platz 3 für Schöneborn bei Wahl zur Sportlerin des Jahres 2015

Grandioser Erfolg für Lena Schöneborn (Bonn) zum Jahresabschluss: Bei der Wahl zu Deutschlands Sportlerin des Jahres 2015 wurde sie in Baden-Baden mit dem 3. Platz ausgezeichnet.

Nur hauchdünn um 23 Stimmen musste sich die 29-Jährige der Kugelstoßerin Christina Schwanitz und der Speerwerferin Katharina Molitor geschlagen geben. Beide gewannen bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Peking jeweils Gold in ihren Disziplinen.

Für Schöneborn aber kein Grund zur Enttäuschung: „Die Auszeichnung macht mich stolz und überglücklich. Alleine die Teilnahme an der Veranstaltung ist schon toll – so war es erst recht ein ganz besonderer Abend“, sagte die Ausnahmeathletin im Anschluss. Mit dem WM-Sieg im Einzel und dem EM-Titel in der Staffel blickt sie auf eines der erfolgreichsten Jahre ihrer Karriere zurück.

Nach ihrem Olympiasieg hatte Schöneborn bei der Wahl zu Deutschlands Sportlerin des Jahres 2008 den 4. Rang belegt, drei Jahre später wurde sie 10. und im vergangenen Jahr 9.

Ergebnisse:

1. Christina Schwanitz (Leichtathletik) 1264 Punkte
2. Katharina Molitor (Leichtathletik) 1260
3. Lena Schöneborn (Moderner Fünfkampf) 1241
4. Carina Vogt (Skispringen) 1196
5. Natalie Geisenberger (Rodeln) 1100
6. Gesa-Felicitas Krause (Leichtathletik) 939
7. Anna Schaffelhuber (Para-Ski) 883
8. Cindy Roleder (Leichtathletik) 839
9. Laura Dahlmeier (Biathlon) 509
10. Angelique Kerber (Tennis) 508

Weitere Informationen unter http://www.sportler-des-jahres.de/