• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

Moderner Fünfkampf stellt sich beim Olympic Day 2018 vor

Surfen am Rhein, Eishockey im Sommer oder Golf im Hafen – nichts ist unmöglich beim Olympic Day 2018. Am 26. Juni wird Köln zum fünften Mal Austragungsort des olympischen Sportfestivals, wenn es wieder heißt: Move – Learn – Discover. Erstmals ist auch der Moderne Fünfkampf vertreten.

3.000 Kinder und Jugendliche erwartet vor Ort ein abwechslungsreiches Programm mit über 40 Sportarten und Mitmachangeboten. Neben jeder Menge Action und Spaß geben Sportstars spannende Einblicke in die Welt des Sports. Die Deutsche Olympische Akademie (DOA), Ausrichter des Olympic Day in Deutschland, kooperiert erneut mit knapp 50 bundesweiten Partnern, darunter Sportverbände, regionale Sportvereine und Organisationen, die altersgerechte und inklusive Aktionen anbieten.

Die Eventfläche erstreckt sich über das Gelände des Deutschen Sport & Olympia Museums und das Areal des benachbarten Schokoladenmuseums, das sich ebenfalls als Kooperationspartner beteiligt. Die Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit, zahlreiche Sportarten direkt auszuprobieren, darunter auch Schießen mit Laserwaffen. Gemeinsam mit dem SVMF Darmstadt und dem NRW-Verband bietet der DVMF damit den Kindern und Jugendlichen einen Einblick in den Modernen Fünfkampf. Diese können aus 5 Metern Entfernung mit Laser-Waffen auf virtuelle Zielscheiben schießen und damit eine „ruhige Hand“ und Präzisionsvermögen unter Beweis stellen.

Das Programm beinhaltet zudem ein umfassendes Bildungsangebot. Die Ausstellung „Faszination Olympia“ der DOA und die Dauerausstellung im Olympia Museum bieten spannende Geschichten und Hintergründe zur Welt des Sports. Mit dem Olympia-Quiz und einem Fotoshooting mit einer Olympia-Fackel bringt die DOA den Kids spielerisch die Olympische Idee näher. Erstmals findet ein Teil des Bildungsprogramms auch abseits des Rheinauhafens statt. Durch eine Kooperation mit dem Olympic Studies Centre der Deutschen Sporthochschule Köln befassen sich auch zahlreiche Studierende im Rahmen von Seminaren und Vorlesungen mit den Inhalten des Olympic Day.

Der Olympic Day in Köln hat sich zu einem Event-Highlight entwickelt, das auch im internationalen Vergleich hervorragend abschneidet. „Insbesondere die Vielfalt des Programms spiegelt die Leitmotive Move, Learn und Discover bestens wieder, was auch vom Internationalen Olympischen Komitee registriert wird“, erläutert DOA-Direktor Tobias Knoch. „Ein großer Dank richtet sich an die zahlreichen Kooperationspartner, die Sportdeutschland beim Olympic Day präsentieren“.

Aufgrund der hohen Nachfrage wurde das Anmeldefenster bereits geschlossen. Mehr Infos unter http://www.doa-info.de/veranstaltungen/olympicday.

(DOA\DVMF)