• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

Köllner im Einzel auf Rang 21 – Top-10-Platz für Mixed-Staffel

Stefan Köllner hat im Einzelwettbewerb der Männer den 21. Platz belegt. Nach verhaltenem Auftakt im Fechten (13 Siege bei 22 Niederlagen) und Schwimmen (2:08,09min) kämpfte sich der Potsdamer noch um einige Ränge nach vorne. Dabei gelangen ihm ein fehlerfreier Ritt (300p) und eine gute Leistung in seiner Paradedisziplin, dem Combined (10:43min, Rang 6).

„Ich bin schwach in den Tag gestartet, aber das Combined war ein versöhnlicher WM-Abschluss für mich“, so der 29-Jährige. Der Russe Alexander Lesun untermauerte seine Vormachtstellung im Modernen Fünfkampf und sicherte sich nach dem EM-Titel in diesem Jahr bereits seine dritte WM-Krone. Überraschend die Silber- und Bronzemedaille gewannen der Ägypter Amro El Geziry und der Tscheche Jan Kuf.

Weitere deutsche Athleten waren nicht am Start. Die Brüder Patrick und Marvin Dogue sowie Fabian Liebig (alle Potsdam) hatten sich nicht für das Finale der besten 36 Athleten qualifizieren können.

Den Abschluss der WM-Wettbewerbe bildete am Sonntag (7. September) die Mixed-Staffel, bei der Janine Kohlmann und Patrick Dogue den neunten Gesamtrang belegten. Im Fechten blieb das Duo aus Potsdam etwas unter ihren Möglichkeiten (196p), zeigte aber im Schwimmen eine solide Vorstellung (1:56,44min). Kohlmann musste im Reiten eine Verweigerung und einen Abwurf hinnehmen, während Dogue ohne Strafpunkte blieb. Im Combined hielten die Beiden in einem laufstarken Feld gut mit und zeigten die fünftbeste Lauf-/Schießleistung (11:12min).

Die beiden Einzel-Weltmeister des vergangenen Jahres aus Litauen, Laura Asadauskaite und Justinas Kinderis, hielten Großbritannien und Polen knapp in Schach und holten sich den Titel in der Mixed-Staffel.

Die deutsche Mannschaft tritt mit zwei vierten Plätzen (Lena Schöneborn im Einzel, Frauen-Staffel Schöneborn/Schleu) als beste Resultate die Heimreise aus Warschau an. Nach den Weltmeisterschaften sind die Athletinnen und Athleten am nächsten Wochenende wieder gefordert. In Berlin finden am 13. und 14. September die Deutschen Meisterschaften statt.

Leave a Reply