• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

Kein WM-Happy-End für Männer: Dogue auf Platz 32

Die deutschen Männer konnten sich bei den Weltmeisterschaften in Moskau nicht für ihre starke Saison belohnen. Der einzige Finalist Patrick Dogue (Potsdam) belegte mit 1369 Punkten den 32. Rang. Christian Zillekens, Fabian Liebig und Stefan Köllner (alle Potsdam) waren in der Qualifikation gescheitert.

Nach dem überraschenden zweiten Platz beim Weltcup-Finale in Sarasota/USA und einer überzeugenden Vorstellung in der Qualifikation (Platz 3 in Gruppe A) war Dogue hoffnungsvoll in den Final-Wettkampf gestartet. Nach ordentlichen 2:07 Minuten über die 200-Meter-Schwimmdistanz blieb er im Fechten allerdings weit unter seinen Möglichkeiten: Mit nur neun Siegen aus 36 Kämpfen musste der 24-Jährige bereits nach zwei Disziplinen seine Hoffnungen auf ein weiteres Spitzenresultat begraben.

Auch im Reiten lief es mit 243 Punkten nicht optimal, sodass Dogue auch in seiner Paradedisziplin, dem Combined, nicht mehr viel ausrichten konnte. Den Weltmeistertitel sicherte sich der Franzose Valentin Belaud vor Aleksander Lesun (Russland) und Jinhwa Jung (Südkorea).

Für Christian Zillekens, der dieses Jahr ebenfalls mit starken Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht hatte, nahm der Wettkampf in Moskau ein noch bitteres Ende. Gehandicapt durch seinen erst im April erlittenen Fußbruch trat der 20-Jährige in seinem Halbfinale zum Combined nicht mehr an. Fabian Liebig scheiterte als Gesamt-37. nur um zwei Sekunden an der Finalqualifikation, die auch Stefan Köllner verpasste.

Dogue und Zillekens konnten sich somit bei der WM nicht mehr in der internationalen Qualifikationsrangliste für die Olympischen Spiele verbessern. Zum 1. Juni werden hierüber Quotenplätze an die sechs besten, bislang noch nicht qualifizierten Athleten vergeben. Eine endgültige Entscheidung über einen männlichen deutschen Starter in Rio de Janeiro fällt vermutlich erst Ende Juni. Bis dahin müssen die Nationen, die mehr Quotenplätze als die maximal möglichen zwei Startplätze erreicht haben, ihre Nominierung festgelegt haben.

Alle Ergebnisse unter http://www.pentathlon.org/events/results/?id=143.