• DVMF-Newsletter






    Mit der Übermittlung der Daten erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.



+49 (0)6151 - 99 77 43

Erst DM, dann EM – Der August beginnt mit Fünfkampf-Spektakel

Am 3. August startet eine Sportwoche der Extraklasse: Erst werden im Rahmen des Megaevents „Die Finals – Berlin 2019“ Deutschlands beste Modernen Fünfkämpferinnen und Fünfkämpfer gekürt. Dann geht es vom 6. – 11. August bei den Europameisterschaften in Bath (Großbritannien) um begehrte Olympiatickets für Tokio 2020.

Noch nie standen die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Modernen Fünfkampf so im Rampenlicht wie in diesem Jahr. Zusammen mit neun weiteren nationalen Titelkämpfen verwandelt sich Berlin am Wochenende des 3./4. August in eine Sportstadt der Superlative – „die Finals 2019“. ARD und ZDF übertragen das ganze Wochenende live – darunter am Samstag- und Sonntagnachmittag die Entscheidungen im Laser-Run der Männer bzw. Frauen. Diese finden gemeinsam mit den Triathlon- und Bogenschieß-Wettbewerben in einem temporären Stadion auf dem Olympischen Platz statt, das hoffentlich viele begeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer anziehen wird.

Die deutschen Modernen Fünfkämpferinnen und Fünfkämpfer freuen sich auf eine ganz besondere Atmosphäre und die gesteigerte Aufmerksamkeit für ihre Sportart. Das gilt natürlich vor allem für die Athletinnen und Athleten aus der Hauptstadt. Alexander Nobis geht am Samstag als Titelverteidiger an den Start und freut sich auf eine tolle Stimmung: „Wir erwarten, dass unsere Sportart ein paar mehr Fans am Streckenrand haben wird. Die European Championships letztes Jahr haben gezeigt, wie so ein Event mehr Aufmerksamkeit auf die einzelnen Sportarten werfen kann“, so der 29-Jährige von den Wasserfreunden Spandau 04. Gleiches meint Annika Schleu vom TSV Spandau 1860, die 2019 ihren vierten Meistertitel in Folge holen will: „Natürlich ist das mein Ziel, aber das wird nicht leicht. Die Finals sind auch eine wunderbare Generalprobe, um danach bei den Europameisterschaften zu starten.“

Europameisterschaften als Olympia-Quali

Direkt im Anschluss findet nämlich im britischen Bath der vielleicht wichtigste Wettkampf zur Qualifikation um die Olympischen Spiele 2020 in Tokio statt. Die Top 8 im Einzel bei den Europameisterschaften werden mit Quotenplätzen belohnt (maximal einem Platz pro Nation). Zieht man die Leistungen aus diesem Jahr heran, haben eigentlich alle aus dem deutschen Team an einem guten Tag die Chance auf ein begehrtes Ticket. „Für uns ist sind die Finals natürlich eine großartige Gelegenheit, uns als Sportart zu präsentieren und vielen Zuschauern die Faszination des Modernen Fünfkampfs näherzubringen. Sportlichen Vorrang hat aber die EM. Dort wollen wir um die Olympiatickets mitmischen und unsere starke Saison krönen,“ so Chef-Bundestrainerin Kim Raisner.

Gerade bei den Männern, die sich in diesem Jahr so erfolgreich wie nie präsentieren, ist ein spannendes Ausscheidungsrennen vorprogrammiert. Bitter ist da natürlich der Ausfall von Christian Zillekens, der Anfang Mai in Szekesfehervar für den ersten Männer Weltcup-Sieg seit zwölf Jahren sorgte. Der 23-Jährige arbeitet nach seiner Handgelenks-OP an einem zeitnahen Comeback. Auch seine Potsdamer Teamkollegin Anna Matthes muss nach langer Verletzungspause auf einen EM-Start verzichten. Sie war eigentlich für die Frauen-Staffel vorgesehen, die nun ohne deutsche Beteiligung stattfinden wird.

Internationale Deutsche Meisterschaften 2019
Europameisterschaften in Bath (GBR)

Zeitplan:

6. August: Mixed-Staffel mit Pia Bukow (TSV Spandau 1860) und Matthias Sandten (SSF Bonn 1905)

7. August: Männer-Staffel mit Pele Uibel (Wasserfreunde Spandau 04) und Jan Kauffmann (SCC Berlin) & Frauen-Staffel (ohne deutsche Beteiligung)

8. August: Halbfinale Männer mit Marvin Dogue, Patrick Dogue, Fabian Liebig (alle OSC Potsdam) und Alexander Nobis (Wasserfreunde Spandau 04)

9. August: Halbfinale Frauen mit Annika Schleu, Rebecca Langrehr, Ronja Steinborn (TSV Spandau 1860), Janine Kohlmann (OSC Potsdam)

10. August: Finale Männer

11. August: Finale Frauen