• DVMF-Newsletter




    Mit der Übermittlung der Daten erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.


+49 (0)6151 - 99 77 43

Weltcup Kecskemét: Annika Schleu Top 6

In den Einzelwettbewerben beim dritten Weltcup im ungarischen Kecskemét zeigten die Damen ihr Potenzial. Annika Schleu überzeugte mit einem fehlerfreien Ritt und einem sehr guten Laser-Run. Janine Kohlmann landete am Ende des langen Wettkampftages zufrieden auf Platz 12. Ronja Steinborn kam leider nicht über den 34. Rang hinaus.

Beim Finale in Kecskemét erlebte das deutsche Frauen-Trio Höhen und Tiefen, doch zum Schluss ist Bundestrainerin Kim Raisner mit dem Endergebnis zufrieden, gerade der Endspurt im Laser-Run mit zwei Athleten in den Top 15 hob sie hervor.

Nach einem guten Start bei den Schwimmwettbewerben, war das Fechten bei allen drei Finalistinnen nicht wie erwünscht. Dort verloren die deutschen Damen wertvolle Punkte. Dagegen hatte Annika Schleu im Reiten einen sensationellen Durchgang mit Platz 4 (300 Pkt.) und Janine Kohlmann mit nur einen Abwurf und Zeitfehler auf Platz 15. Für Ronja Steinborn verlief das Reiten weniger gut, eine Verweigerung und ein Zeitfehler bedeuteten weiteren Punkteverlust. Im abschließenden Laser-Run zeigten Schleu und Kohlmann noch einmal ihr Potenzial und liefen viele Plätze nach vorne. Bei Ronja Steinborn fehlte leider die Kraft am Ende.

Den dritten Weltcup beendet Annika Schleu zufrieden mit dem 6. Platz sowie Janine Kohlmann auf Rang 12. Das heißt zwei Athleten in den Top 15! Darauf kann das Team aufbauen. Ronja Steinborn belegte im Finale Rang 34. Sie hat am Montag in der Mixed-Staffel zusammen mit Fabian Liebig eine neue Chance ihr Können unter Beweis zu stellen. Alexandra Bettinelli (Berlin) schied bereits am Donnerstag bei der Qualifikation aus.

Es gewann die Olympiasiegerin von 2016, Chloe Esposito (Australien) vor der Weltranglistenersten Anastasiya Prokopenko (Weißrussland) und der Drittplatzierten Sunwoo Kim aus Südkorea.

Ergebnisse Weltcup Kecskemét 2018:

1. Chloe Esposito (Australien) 1339 Punkte; 2. Anastasiya Prokopenko (Belarus) 1335 Punkte; 3. Sunwoo Kim (Südkorea) 1335 Punkte; 4. Gulnaz Gubaydullina (Russland) 1307 Punkte; 5. Sarolta Kovacs (Ungarn) 1302 Punkte; 6. Annika Schleu (Berlin) 1298 Punkte … 12. Janine Kohlmann (Potsdam) 1281 Punkte… 34. Ronja Steinborn (Berlin) 1215 Punkte

ausgeschieden in der Qualifikation in Gruppe A: Alexandra Bettinelli (Berlin)

Ergebnisse