• DVMF-Newsletter

+49 (0)6151 - 99 77 43

Über Sofia nach Astana: 8 Deutsche auf Punktejagd im Weltcup

Erstmals seit Jahren macht der Fünfkampf-Weltcup wieder Station in Bulgarien. Bei den Wettkämpfen in Sofia (23. – 27. Mai) geht es auch um die Qualifikation für das Weltcup-Finale in Astana/Kasachstan im Juni.

Die Formkurve zeigt eindeutig nach oben: Nach durchwachsenem Start in die Saison 2018 fuhr das deutsche Team beim Weltcup im ungarischen Kecskemét die ersten Top-10-Resultate der Saison ein. Die Plätze 6 und 10 von Annika Schleu und Alexander Nobis sowie der fünfte Rang von Ronja Steinborn und Fabian Liebig in der Mixed-Staffel haben der Mannschaft Aufwind gegeben.

Entsprechend motiviert werden die deutschen Quartetts bei den Frauen- und Männer-Entscheidungen in Sofia an den Start gehen. Die bulgarische Hauptstadt war zuletzt vor zwei Jahren Austragungsort der Europameisterschaften, fehlte aber lange Zeit im Weltcup-Kalender.

Neben Schleu wurden Alexandra Bettinelli, Janine Kohlmann und Anna Matthes für das Frauen-Team nominiert. Bei den Männern vertreten die Brüder Patrick und Marvin Dogue, Alexander Nobis und Matthias Sandten die deutschen Farben. Alle DVMF-Athleten müssen sich auf hochklassige Konkurrenz einstellen. Schließlich werden in Sofia die letzten Punkte für die Saisonrangliste vergeben. Nur die besten 36 Athletinnen und Athleten qualifizieren sich für das Weltcup-Finale, das vom 22. bis 24. Juni in Astana/Kasachstan stattfindet.

Zeitplan:

23. Mai: Qualifikation Frauen mit Alexandra Bettinelli (Berlin), Janine Kohlmann, Anna Matthes (beide Potsdam) und Annika Schleu (Berlin)
24. Mai: Qualifikation Männer mit Patrick Dogue, Marvin Dogue (beide Potsdam), Alexander Nobis (Berlin) und Matthias Sandten (Bonn)
25. Mai: Finale Frauen
26. Mai: Finale Männer
27. Mai: Mixed-Staffel ohne deutsche Beteiligung

Live-Ergebnisse: http://www.uipmworld.org/.

Live-Stream (Reiten und Laser-Run an den Finaltagen): https://www.uipmtv.org/