• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

Los Angeles: Deutsches Finaltrio verpasst vordere Ränge

Auch beim zweiten Weltcup des Jahres hat es für die deutschen Frauen nicht zu einem Top-Resultat gereicht. Nach einem Tag mit Höhen und Tiefen belegte Alexandra Bettinelli einen soliden 21. Rang. Annika Schleu musste sich mit Platz 25 zufriedengeben, während Anna Matthes nach vier Verweigerungen im Reiten chancenlos blieb.

Bei der eng zusammengerückten Weltspitze im Modernen Fünfkampf sind starke Leistungen in allen Disziplinen für ein Top-10-Ergebnis nötig. Beim Finale in Los Angeles erlebte das deutsche Frauen-Trio leider einen durchwachsenen Tag. Knackpunkte waren dabei insbesondere das Fechten und das Reiten.

So fanden sich Alexandra Bettinelli, Annika Schleu und Anna Matthes trotz ordentlicher Schwimmzeiten schon nach gut ein Drittel der Fechtrunde am hinteren Ende des gesamten Feldes wieder. Zwar arbeitete sich Matthes mit einem guten Schlusspurt und 17 Siegen nach vorne. Für Schleu (13 Siege) und Bettinelli (11 Siege) war ein vorderes Resultat aber schon nach zwei Disziplinen außer Sichtweite.

Beste Deutsche war am Ende die 22-Jährige Bettinelli, die sich mit einem fehlerfreien Ritt und guten Schießserien noch auf Platz 21 vorkämpfen konnte. Die anderen beiden Finalstarterinnen fielen im Reiten weiter zurück. Schleu kam nur auf 262 Punkte; die Olympiavierte von 2016 hatte mit ihrem Pferd die Dreifachkombination verpasst. Dank einer gewohnt starken Leistung im Laser-Run ließ die Weltranglistensiebte noch einige Konkurrentinnen hinter sich. Groß war die Enttäuschung bei Anna Matthes, nachdem sie durch vier Verweigerungen im Parcour ganz ohne Punkte blieb. In ihrem ersten Weltcup-Jahr kann die 20-Jährige  aber die zweite Finalqualifikation in Folge definitiv als Erfolg verbuchen.

Diese hatte Ronja Steinborn als 22. in ihrer Qualifikationsgruppe am Dienstag leider etwas überraschend verpasst.

Der Sieg in Los Angeles ging an Gulnaz Gubaydullina aus Russland. Die Weltmeisterin des vergangenen Jahres setzte sich vor Alice Sotero (Italien) und Tamara Aleksejev (Ungarn) durch.

Ergebnisse Weltcup Los Angeles 2018:

1. Gulnaz Gubaydullina (Russland) 1359 Punkte; 2. Alice Sotero (Italien) 1352 Punkte; 3. Tamara Aleksejev (Ungarn) 1341 Punkte; 4. Julie Belhamri (Frankreich) 1334 Punkte; 5. Samantha Murray (Großbritannien) 1331 Punkte … 21. Alexandra Bettinelli (Berlin) 1277 Punkte; … 25. Annika Schleu (Berlin) 1262 Punkte … 36. Anna Matthes (Potsdam) 899 Punkte.

ausgeschieden in der Qualifikation: 22. (Gr. A): Ronja Steinborn (Berlin) 974 Punkte.

Ergebnisse gesamt