• DVMF-Newsletter
    Ich möchte den DVMF-Newsletter
    abonnieren.

+49 (0)6151 - 99 77 43

Finale in Ungarn: Alexander Nobis auf Rang 10

Hervorragende Platzierung für den Berliner Alexander Nobis. Im letzten Einzelrennen des ungarischen Weltcups präsentierte sich Nobis stark von Beginn an. Das zweitbeste Fechtergebnis im Starterfeld und der abschließende Laser-Run sicherten ihm die Top 10. Patrick Dogue rangiert sich auf Rang 19 ein.

„Alexander Nobis hat heute eine hervorragende Platzierung erzielt.“, so Iri Zlatanov, Bundestrainer der Herren nach dem Finale in Kecskemét. „Und das letzte Schießen bei Patrick Dogue verlief nicht gut, sonst wäre noch mehr drin gewesen.“

Der Potsdamer Patrick Dogue startete im Schwimmen in 2:07 min mit einer seiner besten Saisonzeiten von Beginn an sehr motiviert. Auch Alexander Nobis hatte mit 2:13 min einen guten Anfang hingelegt. Im Fechten zeigten beide ihre Stärken. Gerade Nobis trumpfte diszipliniert und taktisch gut auf und sicherte sich so mit 23 Siegen als Zweitbester im Feld wertvolle Punkte. Dogue schloss sich mit 20 Siegen und Position neun dem positiven Verlauf an.

Das Reiten verlief bei beiden deutschen Athleten nicht wie erhofft. Zu viele Fehler bedeutete für Nobis Position 17 vor dem abschließenden Laser-Run. Auch Patrick Dogue verlor mit mehreren Abwürfen und einer Verweigerung viele Punkte und rangierte sich zwischenzeitlich auf Platz 28 ein. Die Konkurrenz in Ungarn war sehr stark. Ein kleiner Fehler bedeutete heute schon erheblichen Positionsverlust.

Für den abschließenden Laser-Run hat sich Alexander Nobis stark auf sein Schießen konzentriert und wurde an seinem heutigen Geburtstag verdient belohnt. Von Rang 17 auf 10 in 11:31 min bedeutet für ihn ein zufriedenstellendes Resultat in den Top 10 des Weltcups. Auch Patrick Dogue legte einen guten Laser-Run hin, von Position 28 auf 19 vorgelaufen. Es wäre sogar noch eine bessere Platzierung drin gewesen, doch das letzte Schießen missglückte ihm leider.

Es gewann Woongtae Jun aus Südkorea vor dem Weißrussen Ilya Palazkov und dem Drittplatzierten Bence Demeter aus Ungarn. Matthias Sandten und Christian Zillekens sind bereits in der Qualifikation ausgeschieden.

 

Ergebnisse Weltcup Kecskemét 2018:

1. Woongtae Jun (Südkorea) 1437 Punkte; 2. Ilya Palazkov (Belarus) 1426 Punkte; 3. Bence Demeter (Ungarn) 1423 Punkte; 4. Jean Baptiste Mourcia (Frankreich) 1423 Punkte; 5. Joseph Choong (Großbritannien) 1412 Punkte… 10. Alexander Nobis (Berlin) 1399 Punkte … 19. Patrick Dogue (Potsdam) 1378 Punkte.

ausgeschieden in der Qualifikation in Gruppe A: 16. Matthias Sandten und in Gruppe B: 20. Christian Zillekens

Ergebnisse Weltcup