• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

3 aus 4 in Kairo: Köllner, Liebig und Nobis erreichen Finale

Einen guten Tag erwischten die deutschen Fünfkämpfer heute in der Qualifikation beim Weltcup in Kairo. Stefan Köllner als 9. in Gruppe B (1078p) sowie Fabian Liebig als 11. (1083p) und Alexander Nobis als 15. in Gruppe A (1065p) schafften den Sprung in den Endkampf. Für Youngster Marvin Dogue war diese Hürde noch knapp zu hoch (20. in Gruppe A mit 1049p).

Vor allem im Combined drehten die DVMF-Männer richtig auf. Liebig (Potsdam) und Nobis (Berlin) schoben sich mit der fünft- bzw. viertbesten Zeit (12:32min bzw. 12:28min) deutlich nach vorne. Letzterem gelang so der Sprung unter die Punktbesten der nicht automatisch Qualifizierten. Zudem ein besonderer Erfolg für den erst 19-jährigen Liebig, der sich damit über seine erste Finalteilnahme bei den Erwachsenen freuen kann.

Noch schneller waren die Deutschen in der anderen Gruppe: Der Potsdamer Köllner belegte in seiner Paradedisziplin Rang vier (12:08min), sein 18-jähriger Teamkollege Dogue ließ mit 11:55 Minuten und der schnellsten Zeit des gesamten Feldes aufhorchen. Leider hatte er sich im Fechten und Schwimmen (10/21 Siege, 2:14min) bereits einen zu großen Rückstand eingehandelt.

Eher verhalten hatten auch die anderen Herren begonnen und vor allem im Becken Zeit auf die Konkurrenz verloren. Eine solide Grundlage im Fechten sicherte Liebig (18/14 Siege), Nobis (17/15 Siege) und Köllner (16/15 Siege) aber das Weiterkommen. Am Samstag (5. April) geht es dann für sie und 33 andere Athleten um wertvolle Weltcup-Punkte.

Zuvor peilen am morgigen Freitag Lena Schöneborn und Janine Kohlmann beim Finale der Frauen vordere Platzierungen an. Startlisten und Resultate während der Wettkämpfe unter www.pentathlon.org, aktuelle News unter www.facebook.com/m5kampf.