• DVMF-Newsletter
    Ich möchte den DVMF-Newsletter
    abonnieren.

+49 (0)6151 - 99 77 43

Sieg in Polen: Geburtstagskind Liebig beschenkt sich selbst

Bei den Offenen Polnischen Meisterschaften in Drzonków holt sich Fabian Liebig an seinem 23. Geburtstag den Sieg. Hinter ihm macht Alexander Nobis den deutschen Doppelsieg perfekt.

Nach einem spannenden Wettkampf trennten die beiden Deutschen am Ende gerade einmal drei Punkte. Der Potsdamer Liebig hatte sich bereits nach der zweiten Disziplin, dem Fechten, an die Spitze des Feldes gesetzt, diese aber anschließend im Laser-Run an Nobis abgeben müssen. Der Berliner bewies mit der besten Vorstellung aller Athleten auf der Planche und der zweitbesten Zeit im Laufen und Schießen seine derzeitige Formstärke.

Allerdings leistete er sich beim Reiten, das bei den Meisterschaften ausnahmsweise zum Schluss ausgetragen wurde, drei Abwürfe. Liebig nutzte die kleine Schwäche des Teamkollegen mit einem fehlerfreien Ritt und sicherte sich den denkbar knappen Erfolg in einem gut besetzten internationalen Feld.

Platz drei ging an den Lokalmatadoren Lukasz Gutkowski. Drittbester Deutscher war Matthias Sandten auf dem sechsten Rang. Christian Zillekens und Marvin Dogue belegten die Plätze 10 und 11.

Ergebnisse Offene Polnische Meisterschaften 2017

1. Fabian Liebig (Potsdam), 1459 Punkte; 2. Alexander Nobis (Berlin), 1456 Punkte; 3. Lukasz Gutkowski (Polen), 1444 Punkte; 4. Andriy Fedechko (Ukraine), 1430 Punkte; 5. Gergo Bruckmann (Ungarn), 1429 Punkte; 6. Matthias Sandten (Bonn), 1425 Punkte; …; 10. Christian Zillekens (Potsdam), 1401 Punkte; 11. Marvin Dogue (Potsdam), 1393 Punkte.