• DVMF-Newsletter
    Ich möchte den DVMF-Newsletter
    abonnieren.

+49 (0)6151 - 99 77 43

Schleu gelingt Titelverteidigung bei IDM 2017

Annika Schleu hat sich in überzeugender Manier ihren dritten Meistertitel geholt. Nach 2012 und 2016 gewann die 27-Jährige in Berlin bei den diesjährigen Titelkämpfen vor Alexandra Bettinelli und Ronja Steinborn. Die Weltranglistenerste Lena Schöneborn gab nach einer Verletzung im Fechten den Wettkampf auf.

Das erwartete Duell zwischen den beiden besten deutschen Athletinnen fiel leider aus. Ausgerechnet beim Kampf gegen Annika Schleu verletzte sich Lena Schöneborn am Oberschenkel, kurz darauf brach die Olympiasiegerin von 2008 den Wettkampf ab. Früh zeichnete sich ab, dass Schleu in ihrer Berliner Teamkollegin Alexandra Bettinelli die härteste Gegnerin um den Meistertitel hatte. Die 21-Jährige zeigte einen fulminanten Wettkampf und ging sogar als Führende in den abschließenden Laser-Run. Dort setzte sich dann aber Schleu dank ihrer Stärke im Laufen durch.

Beide waren zuvor mit 2:16 (Schleu) bzw. 2:17 Minuten über die 200-Meter-Schwimmstrecke (Kurzbahn) solide gestartet und hatten ihre „Wackeldisziplin“ Fechten mit 24 Siegen bei nur elf Niederlagen erfolgreich absolviert. Schleu begnügte sich im Reiten mit nur einem Abwurf, während Bettinelli sogar fehlerfrei blieb. Als Dritte ins Ziel kam die Französin Lisa Riff, die Sophia Hernandez aus Guatemala hauchdünn auf Platz vier verwies. Die Olympiasiebte Natalya Coyle (Irland) belegte Rang acht.

Drittbeste Deutsche als Neunte wurde Ronja Steinborn, die auf der Zielgerade Pia Bukow noch überholte. Bukow feierte damit ihren ersten Meistertitel bei den Juniorinnen. Die 19-jährige Berlinerin setzte sich gegen Rebecca Langrehr und Anna Matthes durch, die das Treppchen in der U21-Wertung komplettierten.

Stimmen:

Annika Schleu: „Super, dass es mit der Titelverteidigung geklappt hat. Auf meine Stärke im Laufen und Schießen kann ich mich zurzeit echt verlassen. Ich war deshalb froh, dass ich im Laser-Run frühzeitig das Duell mit Alexandra entscheiden konnte.“

Alexandra Bettinelli: „Mein erster Wettkampf der Saison – und dann direkt Zweite bei den Deutschen Meisterschaften! Ich habe lange nicht mehr so gut gefochten wie heute und dann ist mir auch noch ein fehlerfreier Ritt gelungen. Im Laufen fehlten mir am Ende ein paar Körner.“

Pia Bukow: „Endlich ist mir das gelungen, was mir meine Trainer immer gesagt haben. In allen Disziplinen war ich voll konzentriert und habe richtig gute Leistungen gezeigt. Ich bin überglücklich über meinen ersten Juniorinnentitel.“

Ergebnisse Frauen:

1. Annika Schleu (Berlin), 1375 Punkte

2. Alexandra Bettinelli (Berlin), 1350 Punkte

3. Lisa Riff (Frankreich), 1334 Punkte

4. Sophia Hernandez (Guatemala), 1332 Punkte

5. Isabel Brand (Guatemala), 1315 Punkte

Ergebnisse Juniorinnen:

1. Pia Bukow (Berlin), 1287 Punkte

2. Rebecca Langrehr (Berlin), 1280 Punkte

3. Anna Matthes (Potsdam), 1275 Punkte


Alle Ergebnisse Internationale Deutsche Meisterschaft 2017

Foto Siegerehrung Frauen

Foto Siegerehrung Juniorinnen

(Nutzung der Bilder kostenfrei unter Angabe „DVMF“ möglich)