• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

Platz 2 in Barcelona: Liebig macht es Kohlmann nach

Nach Janine Kohlmann gelingt auch Fabian Liebig in Barcelona der Sprung aufs Podium. Mit Rang 5 rundet Stefan Köllner das erfolgreiche deutsche Wochenende ab. Matthias Sandten verpasst nach einem Sturz im Reiten eine vorderere Platzierung.

Die deutschen Männer haben bei den Spanish Open in Barcelona ein erstes Ausrufezeichen in der noch jungen Olympia-Saison gesetzt. Hinter dem Briten Joseph Choong erreichte Fabian Liebig den zweiten Rang. Nach einer durchwachsenen Vorstellung im Fechten (20 Siege, 21 Niederlagen) arbeitete sich der Potsdamer durch einen fehlerfreien Ritt und eine hervorragende Laufleistung im Combined nach vorne. Der Brasilianer Felipe Nascimento vervollständigte das Podium.

Ein Achtungserfolg gelang Stefan Köllner (Potsdam) mit dem fünften Platz. Auch der 31-Jährige wusste vor allen Dingen im Combined mit der sechstbesten Leistung zu überzeugen. Auf dem Weg zu einem Spitzenresultat war auch Matthias Sandten nach 31 Siegen bei nur zehn Niederlagen im Fechten. Nach einem Sturz im Reiten fiel der Bonner aber im Klassement weit zurück. Am Ende stand dennoch ein ordentlicher 14. Rang zu Buche.

Tags zuvor hatte Janine Kohlmann (Potsdam) ebenfalls Rang zwei erreicht. Die deutsche Mannschaft absolviert nun bis zum 14. Februar ein Trainingslager in Barcelona.

Ergebnisse Spanish Open 2016

(Foto: LV Brandenburg)