• DVMF-Newsletter






    Mit der Übermittlung der Daten erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.



+49 (0)6151 - 99 77 43

Matthes holt sich Sieg beim Kadlec-Memorial in Prag

In souveräner Manier hat Anna Matthes das diesjährige Kadlec-Junior-Memorial gewonnen. Die 20-jährige Potsdamerin siegte in Prag vor zwei Britinnen. Die deutschen Junioren konnten sich nicht im Vorderfeld platzieren.

Seit vielen Jahren gehört das Kadlec-Memorial zu den wichtigsten Junioren-Wettkämpfe in Europa. Schon bei der Auftaktdisziplin, dem Fechten, ließ Anna Matthes keinen Zweifel daran aufkommen, dass der Sieg in diesem Jahr nur über sie gehen würde.

Mit einer Bilanz von 23/7-Siegen setzte sich die Potsdamerin gleich an die Spitze an des Feldes. Eine solide Vorstellungen im Schwimmen (2:20 Minuten auf der 25-m-Bahn), dazu schnelle Beine und hervorragende Schieß-Serien im Laser-Run brachten ihr einen komfortablen Vorsprung auf die Konkurrentinnen. Im abschließenden Ritt erlaubte sich Matthes nur 15 Strafpunkte und sicherte sich damit den Sieg vor Zoe Davison und Charlie Follett (beide Großbritannien).

Zweitbeste Deutsche wurde Rebecca Langrehr als Fünfte. Die Berlinerin hatte im Reiten nur 259 Punkte erzielt – zu wenig, um am Ende den Sprung auf das Treppchen zu schaffen. Anna-Renate Müller und Pia Bukow belegten die Plätze 10 und 11, Lea Smirnov und Chiara Schirmer die Ränge 14 und 15.

Bei den Männern setzte sich der Österreicher Gustav Gustenau knapp vor Paolo Singh aus Frankreich durch. Dritter wurde der Tscheche Marek Grycz. Nicht um die vorderen Ränge konnten die deutschen Starter eingreifen. Jan Kauffmann erreichte als Bester den 14. Rang.

Ergebnisse

Frauen: 1. Anna Matthes (Potsdam) 1329 Punkte; 2. Zoe Davison (Großbritannien) 1312 Punkte; 3. Charlie Follett (Großbritannien) 1298 Punkte; 4. Karolina Krenkova (Tschechien) 1294 Punkte; 5. Rebecca Langrehr (Berlin) 1287 Punkte10. Anna-Renate Müller (Potsdam) 1244 Punkte; 11. Pia Bukow (Berlin) 1223 Punkte14. Lea Smirnov (Potsdam) 1193 Punkte; 15. Chiara Schirmer (Potsdam) 1154 Punkte.

Männer: 1. Gustav Gustenau (Österreich) 1467 Punkte; 2. Paolo Singh 1464 Punkte; 3. Marek Grycz (Tschechien) 1434 Punkte; 4. Mohanad Shaban (Ägypten) 1422 Punkte; 5. Shehabeldin Atteya (Ägypten) 1422 Punkte … 14. Jan Kauffmann (Berlin) 1359 Punkte19. Arthur Glapiak (Potsdam) 1337 Punkte24. Dominik Olejarz (Potsdam) 1081 Punkte30. Alexander Netz (Berlin) 1025 Punkte32. Fernand Mitterrand (Berlin) 1007 Punkte36. Tim Knoche (Berlin) 981 Punkte

Alle Ergebnisse Kadlec-Memorial 2018