• DVMF-Newsletter
    Ich möchte den DVMF-Newsletter
    abonnieren.

+49 (0)6151 - 99 77 43

Kremlin-Cup: Schöneborn/Dogue im Mixed auf Platz 4

Guter Saisonausstand für Lena Schöneborn und Patrick Dogue:  Beim Kremlin-Cup in Moskau belegte das deutsche Duo in der Mixed-Staffel den vierten Rang.

Nur wenige Tage nach den Weltmeisterschaften fand in der russischen Hauptstadt die siebte Auflage des Kremlin-Cups statt. Der mit 100.000 Dollar dotierte Einladungswettkampf wurde in diesem Jahr im Mixed-Staffel-Format ausgetragen.

In einem hochkarätig besetzten Feld erreichten sich Schöneborn und Dogue einen guten vierten Rang. Mit der zehntbesten Zeit im Schwimmen gestartet arbeitete sich das Duo Schritt für Schritt nach vorne. Am Ende fehlten den beiden Deutschen nur zwei Punkte auf einen Podiumsplatz und nur sieben Punkte zum Sieg. Schöneborn, die den Kremlin-Cup 2012 und 2015 im Einzel gewonnen hatte, und der Olympiasechste Dogue sicherten sich ein Preisgeld in Höhe von 6.400 Dollar.

Einen umjubelten Erfolg vor heimischem Publikum feierten Einzel-Weltmeisterin Gulnaz Gubaydullina und Olympiasieger Aleksander Lesun vor den Staffeln aus Großbritannien und Weißrussland.

1. Gulnaz Gubaydullina/Aleksander Lesun (Russland), 1426 Punkte.
2. Kate French/James Cooke (Großbritannien), 1423 Punkte
3. Anastasia Prokopenko/Ilya Palazkov (Weißrussland), 1421 Punkte
4. Lena Schöneborn (Berlin)/Patrick Dogue (Potsdam), 1419 Punkte

Ergebnisse Kremlin-Cup 2017