• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

Justin Akitoye auf Platz 3 bei Polish International Trophy

In einem gutklassig besetzten Feld hat sich Justin Akitoye bei der Polish International Trophy in Drzonkow (1.-3. Mai) den dritten Platz in der Junioren-Wertung (1454p) gesichert. Der 16-jährige Berliner zeigte in allen Disziplinen konstante Leistungen und musste sich am Ende nur um wenige Sekunden dem Polen Sebastian Stasiak (1465p) und dem Briten Thomas Lees (1463p) geschlagen geben. Außer Konkurrenz sicherte sich James Myatt (Großbritannien) den Gesamtsieg. Marvin Dogue (Potsdam) nutzte den Wettkampf in Polen zur Formüberprüfung, der Junioren-Staffel-Weltmeister des vergangenen Jahres belegte Gesamtrang 6 (1425p).

Die weiteren Platzierungen der Deutschen:

14. Maximilian Polaski (Berlin), 1345p; 15. Henry Gebauer (Berlin), 1339p; 17. Max Graf (Potsdam), 1234p; 31. Max Brauer (Berlin), 974p (alle Ergebnisse).

Bei den Juniorinnen zeigte Rebecca Langrehr (Berlin) eine gute Vorstellung. Die 17-Jährige erzielte 1290 Punkte und rangierte sich damit auf Platz 4 ein. Mit Eilidh Prise und Joanna Muir holten zwei Athletinnen aus Großbritannien den Doppelsieg.

Die weiteren Platzierungen der Deutschen:

7. Pia Bukow (Berlin), 1267p; 8. Pia Adermann (Potsdam), 1266p; 10. Deborah Schöneborn (Bonn), 1255p; 16. Anna Matthes (Potsdam), 985p; 19. Rabea Schöneborn (Bonn), 25. Magdalena Otten (Berlin), 680p (alle Ergebnisse).

Foto: Jan Jagodzinski