• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

Military World Games: Nobis krönt Aufholjagd mit Silber

Alexander Nobis hat bei den Militärweltspielen in Mungyeong/Korea (8. bis 10. Oktober) mit 1450 Punkten die Silbermedaille gewonnen. Nach einer begeisternden Aufholjagd musste sich der Berliner nur knapp dem Koreaner Park Dong-Su (1455p) geschlagen geben.

Nur mit Platz 35 im Schwimmen (2:14,78 min) gestartet, arbeitete sich Nobis kontinuierlich im Gesamtklassement nach vorne. Besonders überzeugend waren seine Vorstellungen im Fechten (21 Siege, 13 Niederlagen) und im abschließenden Combined, bei dem er sich durch die schnellste Zeit des Feldes von Rang 13 auf das Podium verbessern konnte. Im Zielsprint hielt er den Ägypter Amro El-Geziry in Schach halten, der die Bronzemedaille (1449p) gewann.

Matthias Sandten (Bonn) und Patrick Dogue (Potsdam) mussten nach einer schwachen Bilanz im Fechten mit den Rängen 27 und 32 vorliebnehmen.

Beim Sieg der Polin Oktawia Nowacka erreichte Annika Schleu in der Frauen-Konkurrenz als beste Deutsche den 6. Platz, Ronja Döring (beide Berlin) belegte Rang 12, Pia Adermann (Potsdam) wurde 24. Die Mixed-Staffel Sandten/Döring konnte mit Platz acht ebenfalls nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen.

Alle Ergebnisse unter http://www.korea2015mwg.org/sports/mp/resultsfinal?rsc=MPM001D00