• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

2. IDM Laser-Run – lang ersehnter Wettkampf unter strengen Hygieneauflagen

Es war ein „hartes Stück Arbeit“, bis Thomas Hierl und sein Team der Abteilung Moderner Fünfkampf des TSV Katzwang die Durchführung der 2. Internationalen Deutschen Laser-Run Meisterschaften durchführen konnten. Entsprechend aufwendig waren auch die Vorarbeiten, um am 1. August die vorgegebenen umfangreichen Hygienevorschriften garantieren zu können.

Um die Ausschreibung, die Meldung der Teilnehmer, die Vorbereitung und Abwicklung sowie den Ergebnisdienst von Laser-Run Wettkämpfen und insbesondere die Berechnung der DVMF Laser-Run Rangliste für alle Beteiligten zu vereinfachen, kam erstmals das Portal www.laser-run.de bei einem offiziellen Wettkampf zur Verfügung und hat sich direkt bewährt.

Da Meisterschaften in diesen Zeiten selten sind, reisten zahlreiche Athletinnen und Athleten dankbar und motiviert nach Nürnberg, um sich bei schönstem Wetter der Konkurrenz zu stellen.
In der Elite-Kategorie gab es eine bemerkenswerte Steigerung von 66 auf 119 Starts (Einzel + Staffel) gegenüber dem Vorjahr. Dagegen reduzierte sich die Anzahl der Starts in der Offenen Kategorie leider deutlich. Ein großer Block von ca. 30 Schülerinnen und Schülern, die 2019 in der Offenen Klasse angetreten waren, fehlten aufgrund der bis zwei Wochen vor dem Wettkampf andauernden Stilllegung des Schulsports. Auf der anderen Seite war zu beobachten, dass insbesondere in den Masters-Altersklassen ambitionierte Seiteneinsteiger aus dem Triathlon und aus der Läuferszene in den Laser-Run drängen.

Die Tagesbestzeit (Maurice Curth: 12:33,8 min) lag auf identischer Strecke um über 2 Sekunden unter der von 2019 (Dominik Olejarz: 12:36,50), obwohl die Tageshöchsttemperatur einen höheren Wert erreichte als im Vorjahr. Noch aussagefähiger ist der Mittelwert der drei besten Gesamtzeiten, der sich gegenüber 2019 von 12,59,6 min um fast 7 Sekunden auf 12:52,7 min verbesserte.

Im Gegensatz zur Premiere im letzten Jahr kam eine Lautsprecheranlage mit professioneller Betreuung durch eine Eventtechnik-Agentur zum Einsatz. Für die Moderation des kompletten Wettkampfs wurde aus den Reihen des Organisations-Teams ein Sprecher freigestellt, der mit breitem Hintergrundwissen zum Modernen Fünfkampf, zum Laser-Run und zu den gemeldeten Athleteinnen und Athleten den Wettkampf noch interessanter gestaltete. Durch ein Profi-Funk-Headset war außerdem eine sehr gute Verständlichkeit auf der gesamten Wettkampfstätte gewährleistet.

Am Ende eines spannenden Wettkampftages standen dann wie immer die Siegerehrungen, auch diese detailliert geplant unter Einhaltung der vorgegebenen Mindestabstände.

Vielen Dank an Thomas Hierl und das Team vom TSV Katzwang für die hervorragende Organisation und Durchführung der Meisterschaften unter schwierigsten Bedingungen.

(Bericht Thomas Hierl, Kurt Tohermes, Maike Schramm, Foto: TSV Katzwang)