• DVMF-Newsletter








+49 (0)6151 - 99 77 43

1. Kaderqualifikation: Liebig und Langrehr siegen in Bonn

Bei der 1. Kaderqualifikation des Jahres haben sich Fabian Liebig und Rebecca Langrehr durchgesetzt. Im Bonner Sportpark Nord sicherten sich die beiden Sportler aus Potsdam und Berlin den Sieg im Vierkampf ohne Reiten.

Die Entscheidung bei den Männern fiel auf den letzten 800 Metern der Laufstrecke: Innerhalb von wenigen Sekunen hatten Alexander Nobis, Marvin Dogue, Fabian Liebig und Matthias Sandten den letzten Schießdurchgang absolviert. Schnell machten die beiden laufstarken Potsdamer Dogue und Liebig den Rückstand auf den Führenden Nobis wett. Im Schlussspurt setzte sich schließlich der 23-jährige Liebig knapp vor seinem ein Jahr jüngeren Teamkollegen durch. Dahinter sicherte Nobis den dritten Rang knapp vor dem derzeit in Paris trainierenden Matthias Sandten.

Liebig hatte sich zuvor mit 19 Siegen (14 Niederlagen) im Fechten und einer Zeit von 2:09,9min im Schwimmen eine gute Ausgangsposition verschafft. Für die  besten Leistungen auf der Planche sorgten Nobis und Sandten mit 25 bzw. 24 Siegen. Die schnellste Zeit auf der Schwimmstrecke gelang dem 18-jährigen Fernand Mitterrand mit einer Zeit von 2:04,7 Minuten. Einige Athleten nutzten das am Vortrag gesondert ausgetragene Reiten für einen Leistungsnachweis: Marvin Dogue überzeugte dort mit einem fehlerfreien Durchgang.

Anschließend bei den Frauen gelang es Rebecca Langrehr, die im abschließenden Laser-Run aufkommende Annika Schleu hinter sich zu halten. Die 20-Jährige zeigte neben drei schnellen Schießdurchgängen auch auf der Laufstrecke eine gute Form. Zuvor hatte sie sich mit 21 Siegen (11N) im Fechten einen guten Vorsprung auf ihre Berliner Teamkollegin Schleu erarbeitet, die nur auf 16 Siege (16 N) kam. Die Olympiavierte von Rio haderte etwas mit ihren Schießdurchgängen, bei denen sie sich zu viele „Fahrkarten“ erlaubt hatte. Im Schwimmen hatten beide mit Zeiten von 2:20 Minuten die gleiche Punktzahl erzielt.

Platz 3 in Bonn ging an Pia Bukow vor Chiara Schirmer, die sich mit 23 Siegen auf der Planche stark präsentiert hatte.

Ergebnisse 1. Kaderqualifikation 2018:

Männer: 1. Fabian Liebig (Potsdam) 1157 Punkte; 2. Marvin Dogue (Potsdam) 1056 Punkte; 3. Alexander Nobis (Berlin) 1053 Punkte, 4. Matthias Sandten (Bonn) 1150 Punkte, 5. Felix Doerks (Potsdam) 1073 Punkte

Frauen: 1. Rebecca Langrehr (Berlin) 1043 Punkte; 2. Annika Schleu (Berlin) 1027 Punkte; 3. Pia Bukow (Berlin) 994 Punkte, 4. Chiara Schirmer (Potsdam) 961 Punkte, 5. Katharina Molkow (Bonn) 889 Punkte

Alle Ergebnisse