• DVMF-Newsletter






    Mit der Übermittlung der Daten erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.



+49 (0)6151 - 99 77 43

Verbandstag stellt Weichen für Olympiajahr 2016

Der außerordentliche Verbandstag des Deutschen Verbandes für Modernen Fünfkampfes (DVMF) hat am 14. November in Göttingen einen neuen geschäftsführenden Vorstand bestimmt. Die Delegierten der Landesverbände wählten Andreas Heise als Vizepräsidenten Sport und Sebastian Dietz als Vizepräsidenten Finanzen.

Heise, der bereits von 2006 bis 2012 als Vizepräsident im DVMF tätig war, ist seit 2000 Präsident des Niedersächsischen Verbandes. Er tritt die Nachfolge des im September zurückgetretenen Joachim Krupp an. Dietz führt sein Amt fort, das er im vergangenen Jahr als Vizepräsident Finanzen angetreten hat.

Zudem wurde eine Findungskommission berufen, die bis zum 1. Februar 2016 eine Kandidatin oder einen Kandidaten für das Präsidentenamt vorschlagen wird, nachdem der bisherige Amtsinhaber Olaf Kleidon, wie vor dem Verbandstag angekündigt, von seinem Amt zurückgetreten ist. Der Kommission unter Leitung des DVMF-Ehrenpräsidenten Dr. h.c. Klaus Schormann gehören je eine Vertreterin/ein Vertreter aus den Landesverbänden an.

UIPMAuszeichnung-WM2015_300x245

Barbara Kauka (LV Berlin) mit Olaf Kleidon (li.) und Dr. h.c. Klaus Schormann (re.) ©DVMF

Schließlich wurde im Rahmen des Verbandstages auf das sportlich erfolgreiche Jahr 2015 zurückgeblickt, das mit den Titeln der Männer-Staffel und von Lena Schöneborn bei den Heim-Weltmeisterschaften in Berlin ihren Höhepunkt erlebt hatte. So wurden unter anderem Länderkampfnadeln an die erfolgreichen Athletinnen und Athleten verliehen.

Dem Berliner Landesverband wurde, stellvertretend für das WM-Organisationskomitee, die Auszeichnung „Best-Promoted Competition“ überreicht. Den mit 1.000 US-Dollar dotierten Preis hatte der Weltverband UIPM in der vergangenen Woche auf seinem Kongress in Taiwan an die Weltmeisterschaften 2015 vergeben.