• DVMF-Newsletter






    Mit der Übermittlung der Daten erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.



+49 (0)6151 - 99 77 43

Trauer um Alexander Kukarin

Der russische Moderne Fünfkämpfer Alexander Kukarin, Vize-Weltmeister in der Männer-Staffel, ist im Alter von nur 22 Jahren gestorben. Das teilte der russische Verband am Montag mit. Kukarin starb demnach in einem Hotel in Moskau.

„Die Ermittlungen laufen noch, die Todesursache wird derzeit untersucht“, hieß es in der Erklärung. Kukarin hatte bei der WM in Berlin in diesem Jahr zusammen mit seinem Teamkollegen Kirill Belyakov Silber hinter dem deutschen Duo Alexander Nobis/Marvin Dogue gewonnen. Zudem holte er bei der EM im August die Bronzemedaille in der Mixed-Staffel.

(mit Material vom sid)