• DVMF-Newsletter






    Mit der Übermittlung der Daten erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.



+49 (0)6151 - 99 77 43

„So genau wie nötig, so schnell wie möglich“

BLMF-Trainerlehrgang mit Christian Reitz am 10. März

Spannende Einblicke bei der Trainerfortbildung des Bayerischen Landesverbandes (BLMF) in Nürnberg: Christian Reitz, Olympiasieger 2016 mit der Schnellfeuerpistole, gab den Teilnehmenden wertvolle Technik-Tipps im Umgang mit der Laser-Pistole.

Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein Olympiasieger einen Lehrgang leitet. Insofern durften sich die 10 Trainerinnen und Trainer aus Uffenheim, Katzwang, Nürnberg und Weiden beim Lehrgang „Dynamisches Pistolenschießen“ des BLMF in Nürnberg über praxisnahe Analysen eines echten Experten freuen.

Referent Christian Reitz gehört zu den erfolgreichsten deutschen Sportschützen: Er gewann 2016 in Rio de Janeiro die Goldmedaille mit der Schnellfeuerpistole und holte zahlreiche Titel und Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften. Derzeit ist der 31-Jährige als Kadertrainer im Deutschen Schützenbund tätig.

Anhand des Paradigmas „So genau wie nötig, so schnell wie möglich“ stellte Reitz die Bezüge zwischen Schnellfeuer- und Laser-Waffe her. Dabei erfuhren die Teilnehmenden erstaunliche Parallelen in Bezug auf Schießrhythmus und Pulsfrequenz, aber auch Unterschiede zwischen dem quasi-statischen Präzisionsschießen und dem dynamischen Laser-Run-Schießen. Neben einer Analyse der Waffen standen verschiedene Technikelemente und Praxisübungen auf dem Programm. Den Höhepunkt der Fortbildung bildete die Optimierung des Bewegungsablaufs beim Anschuss und des Kraftverlaufs beim Abziehen.

Lehrgangsleiter Thomas Hierl lobte anschließend die hervorragende Kompetenz und die fundierten Methoden des Referenten.

(Foto: BLMF)