• DVMF-Newsletter




    Mit der Übermittlung der Daten erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.


+49 (0)6151 - 99 77 43

Fünfkämpfer in Sachsen-Anhalt trauern um Erwin Kaspar

Am 30. August 2018 ist der ehemalige Geschäftsführer und Trainer des Landesverbandes Sachsen-Anhalt, Erwin Kaspar, verstorben.

Erwin Kaspar war ein Trainer der ersten Stunde und maßgeblich beim Aufbau des Modernen Fünfkampfes in Halle-Kreuz im Jahre 1957 beteiligt. Bis zum Ende des Modernen Fünfkampfes 1968 in der damaligen DDR war er einer der verantwortlichen Trainer der Disziplin Degen-Fechten. Von 1968 bis 1989 blieb er als Trainer dem Fechtsport treu.

Nach der politischen Wende hat er gemeinsam mit Roland Opitz den Modernen Fünfkampf in Halle wiederbelebt. Am 26. September 1989 war er einer der Gründungsmitglieder des sachsen-anhaltinischen Landesverbandes und übernahm die Geschäftsführung des Verbandes. Diese Funktion begleitete Erwin Kaspar bis 2010. In den Folgejahren unterstützte er, soweit es seine Gesundheit erlaubte, aktiv im SV Halle die Abteilung Moderner Fünfkampf im Schießen.

„Wir verlieren mit Erwin Kaspar einen engagierten und für den Sport brennenden Mitstreiter. Seine Erfahrungen als Trainer und Sportfunktionär leben in unserer täglichen Arbeit weiter“, so Landesverbands-Präsident Jörg Engelhardt

Der Moderne Fünfkampf in Deutschland wird Erwin Kaspar ein ehrendes Andenken bewahren.

(DVMF\Landesverband Sachsen-Anhalt; Foto: Landesverband Sachsen-Anhalt)