• DVMF-Newsletter






    Mit der Übermittlung der Daten erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.



+49 (0)6151 - 99 77 43

Laser-Run

Laser-Run (bis 2016: Combined) ist die spannende Abschlussdisziplin im Modernen Fünfkampf. Seit 2009 werden Laufen und Schießen in einem gemeinsamen Format zusammengefasst, seit 2010 schießen die Athletinnen und Athleten mit einer Laserpistole (Multimedia-Pointer).

Mittlerweile hat sich der Laser-Run zu einem eigenen Wettkampfformat entwickelt, für das in Deutschland der DVMF als nationaler Spitzenverband und Mitgliedsverband des Weltverbandes für Modernen Fünfkampf (UIPM) verantwortlich ist.

Allgemeine Wettkampfbestimmungen

Beim Schießen wird mit Laserpistolen in Serie auf einer mit Laserscheiben ausgestatteten Wettkampfstätte geschossen. Auf jede Schießserie folgen die in diesen Wettkampfbestimmungen angegebenen Laufdistanzen.

Der Wettkampf startet ca. 20 Meter vom Schießstand entfernt. Die Athletinnen und Athleten laufen vom Start zum Schießstand und schießen innerhalb einer maximalen Zeit von 50 Sekunden fünf Treffer auf ihr Ziel. Anschließend laufen sie die ihrem Alter entsprechenden Distanzen, wobei die Laufstrecke wieder am Schießstand endet. Insgesamt werden zwei bis vier Runden (Schießen und Laufen) absolviert, bevor der Athlet/die Athletin am Ende des letzten Laufabschnitts das Ziel erreicht.

Derjenige gewinnt, der in seiner Altersklasse als erster die Ziellinie überquert. Weibliche und männliche Teilnehmer sowie Elite Kategorie und Offene Kategorie werden getrennt gewertet.

Weitere Informationen in den Wettkampfbestimmungen Laser-Run des DVMF.

Wettkampfklassen

Die Teilnahme an Wettkämpfen der Elite Kategorie steht allen deutschen Staatsangehörigen offen, die Mitglied in einem Sport- oder Schützenverein sind, der dem DOSB angehört. An Laser-Run Wettkämpfen des DVMF, die explizit als „international“ ausgeschrieben sind, können auch ausländische Athletinnen und Athleten teilnehmen. In diesem Fall muss es neben der Wettkampf-Gesamtwertung auch eine separate nationale Wertung geben.

Die Teilnahme an Wettkämpfen der Offenen Kategorie steht jedermann offen.

Ranglisten

Der DVMF führt separate Ranglisten für die Elite-Kategorie und die Offene Kategorie. In die Ranglisten werden Athletinnen und Athleten aufgenommen, die in ihrer Wettkampfklasse an mindestens zwei DVMF-Laser-Run-Wettkämpfen der Saison teilnehmen.

Meisterschaften

Der DVMF veranstaltet in jedem Jahr die Deutschen Meisterschaften im Laser-Run. In jeder Altersklasse sind zur Teilnahme die in der Elite-Kategorie startberechtigten Athletinnen und Athleten sowie die sechs Führenden der Offenen Rangliste zugelassen.

Ebenfalls jährlich finden die Laser-Run-Europameisterschaften und die Laser-Run Weltmeisterschaften der UIPM statt. Die Meldung zu diesen Wettkämpfen erfolgt über den DVMF. Voraussetzung für die Meldung eine Lizenz des DVMF.
Für 2019 gelten außerdem folgende Qualifikationskriterien:
– Für die Teilnahme an der EM in Weiden ist keine Qualifikation erforderlich. Der Wettkampf wird außerdem als Ranglistenwettkampf des DVMF gewertet.
– Für die WM in Budapest qualifizieren sich die ersten Sechs der Elite Rangliste in der jeweiligen Altersklasse (ggf. auch Nachrücker, sofern ein Qualifizierter auf den Start verzichtet).

Darüber hinaus reist die UIPM Laser-Run City Tour seit 2016 rund um den Globus. In zahlreichen Städten hat die Aktion bereits Station gemacht. Am 10. Juni 2018 feierte UIPM Laser-Run City Tour ihre Deutschland-Premiere in Darmstadt.